- +
Schriftgröße
Vorlesen
lsEinfach GesagtdeAlltagssprache

EINFACH GESAGT:

Ich bin Krtek.

Ich bin ein Maulwurf.

Ich reise um die ganze Welt.

Jetzt war ich in Kuba.

Kuba ist eine Insel.

Die liegt östlich von Mexiko.

Und südlich von den USA.

Die Haupt-Stadt von Kuba
heißt Havanna.

Auf Kuba gibt es viele
schöne alte Autos.

Der höchste Berg auf Kuba
ist fast 2000 Meter hoch.

Das Wetter auf Kuba ist warm.

Es gibt schöne Sand-Strände.

Da kann man schön baden.

Es gibt auch tolle Wasserfälle.

Auf Kuba werden auch
berühmte Zigarren gemacht.

Bis zum nächsten Mal.

Viele Grüße
Euer Krtek

 

ALLTAGSSPRACHE:

Krtek auf Kuba
Das Abenteuer geht weiter

Endlich kann ich Euch wieder einen Urlaubsbericht liefern, denn mein Weg dahin war ziemlich weit.

Ziel war die schöne Insel Kuba und ich musste lange dafür graben, bis ich sie erreicht hatte. 

Als Erstes schaute ich mir die Stadt Havanna an. Es gibt in der Stadt noch sehr viel zu tun, einige Häuser sind in einem schlechten Zustand. Das was aber schon repariert worden ist, sieht toll aus und sehr schick. Schöne alte Baustile. 

Auf Kuba gibt es auch viele alte Autos. Für die schönen Oldtimer, die durch die Straßen in Havanna fahren, ist die Stadt bekannt. 

Es gibt auf der Insel aber noch so viel anderes zu sehen. So machte ich mich auf den Weg Richtung Osten des Landes, um die Natur zu bestaunen und den höchsten Berg von Kuba zu besteigen. Pico Turquino heißt er und ist 1.974 Meter hoch. Der Weg nach oben war schon anstrengend, weil es dort ja heiß ist und auch eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Aber oben angekommen, wurde ich mit einen tollen Blick belohnt. Und man wusste auch, wenn wir wieder runtergehen, wartet ein toller Strand mit Meer.

Die Landschaft auf Kuba ist auch sehr toll. Ich habe viele Wanderungen dort gemacht. Mich durchs Dickicht auf schlammigem Boden gekämpft, wo ich ständig stecken blieb. Wir haben auch tolle Wasserfälle gesehen und interessante Pflanzen und Tiere. Schön ist dort auch, dass viele ehemalige Kaffeeplantagen wieder aufgeforstet wurden und werden und wieder zu einem schönen dichten Wald geworden sind.

Ein weiteres Highlight hatten wir auch: Wir durften uns die Hütten ansehen, von wo aus – natürlich gut versteckt – der berühmte Fidel Castro seine Revolution organisierte und leitete. 

Die Felder für die berühmten Havanna Zigarren sahen wir auch und wie sie hergestellt wurden. Auch viele Zuckerrohrplantagen, die allerdings nicht gerade vorteilhaft für die Natur sind.

Am Ende fast jeder Tour genoss ich dann den Pool oder ging ans Meer.

Bis zum nächsten Abenteuer! 

Viele sonnige Grüße
Euer Krtek