- +
Schriftgröße
Vorlesen
lsEinfach GesagtdeAlltagssprache

EINFACH GESAGT:

Neues aus der Chefetage

Liebe Leser und Leserinnen

Endlich können wir wieder
Sommer-Feste machen.
Leute treffen und zusammen
essen und trinken und feiern:
Das ist schön.

Aber Corona ist noch nicht vorbei.
Es wird wieder schlimmer.

Ich bitte Sie:
Tragen Sie weiter Maske.
Halten Sie weiter Abstand zu anderen.
So oft es geht.
Das Lwerk gibt Ihnen auch
weiter Corona-Tests umsonst.
Und FFP2-Masken.

Alle wissen:
Der Ukraine-Krieg ist schlecht
für unsere Energie-Versorgung.
Sparen Sie Energie
so viel Sie können.
Bei der Arbeit und zu Hause.
Dann haben wir mehr Energie im Winter wenn wir sie brauchen.

Trotz allem wünsche ich Ihnen
eine schöne Sommer-Zeit.

Viel Spaß!

ALLTAGSSPRACHE:

Neues aus der Chefetage

Liebe Mitarbeiter*innen, Arbeitnehmer*­innen und Freund*innen des Lwerks,

herzlich willkommen zur zweiten  Ausgabe 2022 des Lwerk-Kuriers.

Es ist natürlich die Sommerausgabe mit allem, was dazu gehört. An vielen Stand­orten werden wieder Sommerfeste gefeiert oder sind in Planung. Wir alle freuen uns über den persönlichen Kontakt in schöner Atmosphäre, den wir so vermisst haben. Ich wünsche viel Vergnügen dabei – leckeres Essen und Trinken ist wie immer garantiert. Und sollte es doch zu warm werden, finden sich in unserer App Tipps, wie wir vernünftig mit Hitze umgehen können. „HITZE am Arbeitsplatz“

Apropos Vernunft:
Das Corona-Infektionsgeschehen ist leider nicht so stark wie erhofft zurückgegangen – im Gegenteil sind die Infektionszahlen in letzter Zeit wieder gestiegen. Daher macht das Lwerk nach wie vor an Sie das Angebot, sich kostenlos testen zu lassen. Auch FFP2-Masken geben wir weiterhin aus. Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten und achten im öffentlich Raum wieder auf die bewährten Abstands- und Hygieneregeln.

Auch wenn es zur schönsten Sommerzeit schwerfällt, lassen Sie uns schon mal an den Herbst und Winter denken. Jetzt wieder mehr Disziplin bei den ­Corona-Schutzmaßnahmen üben, wird sich auszahlen. Sicher haben Sie schon von drohender Energieknappheit in der kälteren Jahreszeit gehört. Doch auch hier können wir uns vorbereiten. In meinem aktuellen Geschäftsleitungsbrief habe ich einige Punkte aufgezählt. Ob privat oder bei der Arbeit, ob als Einzelperson oder großer Betrieb: wir können alle jetzt Energie sparen, um entspannt durch Herbst und Winter zu kommen. Dieses Thema wird uns gewiss noch eine Weile begleiten und ich bin gespannt auf weitere Ideen, Tipps und Erfolgsmeldungen.

Ich wünsche allen schöne Ferien, gute ­Erholung und reichlich Sommervergnügen!

Ihr Matthias Böhler